HomeWebUntisSuche

Viele Wege führen zum Ziel, unsere Schule ist der Weg zu vielen Zielen !

Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe

3430 Tulln, Donaulände 72

02272 64767
hlw.tulln@noeschule.at

DRUCKEN

Tage der offenen Tür am 30.11.und 1.12. 2018

An den Tagen der offenen Tür wurden das vielfältige Bildungsangebot und das neue Logo unserer Schule präsentiert.
Schüler führten unsere Gäste durch das Haus und informierten sie über die Aktivitäten an den Tagen der offenen Tür.
Der neue Ausbildungsschwerpunkt „Digital Business & Mediendesign“ wurde erstmals vorgestellt.
Die Fachschule für Sozialberufe erklärte Erste Hilfe, Pflegemaßnahmen, soziale Handlungsfelder, mischte Tees und betreute den „Fair Tradestand“.
Die Schüler der Fachschule „Fit 4 the Job“ glänzten mit Führungen der Gäste durch das Schulgebäude
und führten soziales Lernen mit Kollegen Weinrichter vor.
Der kaufmännische Bereich präsentierte die Übungsfirmen der HLW und stellte das Fachgebiet Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement vor.
Auch ein Geschichtequiz, ein Bibliotheksrätsel und eine gelungene Information über Menschenrechte rundeten das Programm perfekt ab.
Im Gastronomiebereich wurden die Gäste mit WOK-Speisen und einem Buffet kulinarisch verwöhnt. Auch konnten die Gäste in der Küche mitmachen und Ihre selbstkreierten Werke mit nach Hause nehmen.
Der NAWI-Raum wurde als „Die Welt der Sinne“ präsentiert.
Der KFT- Stand wurde von den Schülern sehr engagiert organisiert und betreut.
Heuer wurde erstmals das Theaterstück „Taxi Europe“ in allen drei Sprachen – wie Englisch, Spanisch und Französisch – gezeigt. Die mobile Russischgruppe schrieb die Vornamen der Gäste in kyrillischer Schrift, die als Aufkleber verteilt wurden.
Die Aula wurde dieses Mal als Kaffeehaus genutzt, wo man die kulinarischen Köstlichkeiten genießen und gleichzeitig am Bildschirm die Showeinlagen der 5. Jahrgänge und der 3 FSB betrachten konnte.
Erstmals hatten wir in der Aula eine Tauschbörse, um Müll zu vermeiden und die Umwelt damit zu schonen.
Zahlreiche Gäste ließen sich verwöhnen und verließen das Schulgebäude mit sehr vielen positiven Eindrücken.